Alternative zum Trockenfutter!

Ich kann sehr gut verstehen, dass man seinem Tier etwas Gutes tun möchte und ihm mal ein Leckerlie geben möchte, aber was nimmt man, wenn das Trockenfutter nun Tabu ist?

Ich habe euch hier einige gesunde und auch viel günstigere Alternativen aufgeführt. Wichtig ist hier jedoch, dass man den Tieren niemals zuviel davon gibt, da es sonst auch sehr dick macht! Die hier aufgeführten Sachen können auch alten Tieren zur Verfügung gestellt werden, ebenfalls ist es ein gutes Päppelfutter für Tiere, die krank sind und wieder zu Kräften kommen müssen.

Haferflocken sind gesund und werden gerne von den Kleinen gefressen. Da sie jedoch viele Kohlenhydrate enthalten, sollten sie nur als Leckerlie verfüttert werden.

Dinkelflocken sind wie Haferflocken sehr gesund und werden gerne gefressen, haben aber im Gegensatz zu den Haferflocken weniger Fett, sind aber auch deutlich teuer.

Erbsenflocken enthalten Stärke, diese wurde aufgebrochen, so dass sie leicht verdaulich ist. Außerdem entalten Erbsenflocken Lysin, dieses wird in geringen Mengen als Nährstoff benötigt. Erbsenflocken sind in geringen Mengen eine gesunde und sinnvolle Nahrungsergänzung. Sie sollten aber wirklich nur rationiert verfüttert werden, da sie sehr schnell dick machen.

Sonnenblumenkerne (immer ohne Schale), enthalten sehr viel Fett, daher sollte man sie nur rationiert verfüttern. Sonnenblumenkerne bringen das Fell der Tiere zum Glänzen und können im Winter trockener Haut vorbeugen.

Maiskolben dürfen auch gerne verfüttert werden. Frisch werden sie gerne von den Kleinen gefressen, getrocknet ist es ein gutes Winterfutter und eine sehr schöne Beschäftigung.
Am besten trocknet man die Kolben selbst, so geht man sicher, dass die Nährstoffe nicht verloren gehen. Die Kolben dazu einfach einige Wochen geschützt trocknen lassen oder auf die Heizung legen.



Comments are closed.